...... [vor 1 Jahr]
christian hartl, 1000 wien
christian hartl
männlich
46 Jahre
1000 wien
Online: vor 1 Tag
EL BANDI eine Botschaft schicken:
Interne Nachricht
Als Freund einladen
Als interessante Person merken
Diskutiert im Forum "Kontakte & Treffen"
Ich Suche:
Nette Leute, Ein Date, Was sich ergibt
Beziehung:
Single
Hobbys / Interessen:
Einiges
Musik:
Alles außer Schlager u. Volksmusik
Film & TV :
Die in Erinnerung bleiben
EL BANDI hat 2 Gruppen
Sandra Singels
Kategorie: Dating & Love
Sandra Singels
Besteht seit: 15.05.2016
Mitglieder:99
Themen:47
Events:0
Fotos:5
Gründer:Sandra
[8 Fotos]
[16 Fotos]Passwortgeschützer Bereich
schrieb am 26.11.2016 - 21:21

Harter Winter, streng und rauch,
Winter, sei willkommen!
Nimmst du viel, so gibst du auch,
Das heißt nichts genommen!

Zwar am Äußern übst du Raub,
Zier scheint dir geringe,
Eis dein Schmuck, und fallend Laub
Deine Schmetterlinge,

Rabe deine Nachtigall,
Schnee dein Blütenstäuben,
Deine Blumen, traurig all
Auf gefrornen Scheiben.

Doch der Raub der Formenwelt
Kleidet das Gemüte,
Wenn die äußere zerfällt,
Treibt das Innere Blüte.

Die Gedanken, die der Mai
Locket in die Weite,
Flattern heimwärts kältescheu
Zu der Feuerseite.

Sammlung, jene Götterbraut,
Mutter alles Großen,
Steigt herab auf deinen Laut,
Segenübergossen.

Und der Busen fühlt ihr Wehn,
Hebt sich ihr entgegen,
Lässt in Keim und Knospen sehn,
Was sonst wüst gelegen.

Wer denn heißt dich Würger nur?
Du flichst Lebenskränze,
Und die Winter der Natur
Sind der Geister Lenze!

schrieb am 24.10.2015 - 12:11
Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!
Und geht es draußen noch so toll,
Unchristlich oder christlich,
Ist doch die Welt, die schöne Welt,
So gänzlich unverwüstlich!

Und wimmert auch einmal das Herz –
Stoß an und laß es klingen!
Wir wissen's doch, ein rechtes Herz
Ist gar nicht umzubringen.

Der Nebel steigt, es fällt das Laub;
Schenk ein den Wein, den holden!
Wir wollen uns den grauen Tag
Vergolden, ja vergolden!

Wohl ist es Herbst; doch warte nur,
Doch warte nur ein Weilchen!
Der Frühling kommt, der Himmel lacht,
Es steht die Welt in Veilchen.

Die blauen Tage brechen an,
Und ehe sie verfließen,
Wir wollen sie, mein wackrer Freund,
Genießen, ja genießen!  lg
 
schrieb am 08.09.2015 - 17:10
Alles Gute zum Geburtstag!!!  Lg Sabi