Löschen revidiert, eigentlich egal....... ist hier eigentlich noch jemand von meinen alten Freunden aktiv???? [vor 1 Jahr]
Roland Cerny, 3730 Eggenburg
Roland Cerny
männlich
50 Jahre
3730 Eggenburg
Online: vor 7 Monaten
Roland's Wetter:
bewölktDibewölkt
Roland eine Botschaft schicken:
Interne Nachricht
Als Freund einladen
Als interessante Person merken
Ich Suche:
Was sich ergibt
Hobbys / Interessen:
Menschen, Natur, Tiere, PC, Technik, Sterne, Kulturen und vieles mehr - und - alles sollte einen Sinn ergeben, nichts passiert Zufällig . . . .
Musik:
ziemlich alles ausser Volksmusik und einige total ausgezuckte, was ich mag ist: z.B. Enya, Era,Tindersticks, Midnight Choir, Within Temptation (dank einer besoderen Person *smile*), Indianisches genauso wie Irisches, Brasilianisches und vieles mehr - wenn ich es höre lerne ich es lieben . . . ., oder nicht, dann natürlich auch Dire Straits, ACDC *grins*, und ähnliches in die Richtungen, Synthesizer wenn gut gemacht, Panflöte, Phantom der Oper (ebenfalls wegen eines besonderen Menschen), jaaaa, und sehr vieles mehr noch . . . .
Film & TV :
seh fast nie fern
5 Dinge ohne die ich nicht leben kann:
nicht viele..........., aber auf jeden Fall mal nicht ohne die Menschen meines Herzens - alles andere ist entbehrlich

nur zur INFO: Meine Nummer unter der ich erreichbar bin ist 0664 / 884 25 289, die ich hier habe hat andere Gründe und ist so gut wie nie erreichbar.


                    Flug der Freiheit                      
Ich mag absolut:

*meine Familie, das ist mehr als oft der letzte Anker den  man hat...................................

*meine Handvoll Freunde, denn auf DIE kann ich mich wenigstens verlassen und umgekehrt

*offene und ehrliche Menschen die auch dem Augenkontakt ohne Problem standhalten können

*ich Liebe die Natur und alles was dazugehört, das ist ein Teil meines Lebens .........

*ich informiere mich unheimlich gerne über das Weltgeschehen sofern es nicht in der Zeitung  
steht vorausgesetzt

*Ich lebe nach dem Motto Leben und Leben lassen, also bin ich von Natur aus friedlich, bloss Grundlos angreifen sollte man mich und die ich mag nicht........

*ich vertrete den Grundsatz jeder Mensch hat Grundrechte, egal was die Weltpolitiker dazu sagen !!!!!!



naja und dann wären da halt noch Sachen wie:

*Technik und PC

*alte Völker und Kulturen

*unerklärliche Phenomäne

*Diskutieren - allerdings mit Leuten die nicht nur auf einer Seite bestehen

*die Tierwelt und Pflanzenwelt - eben die Natur

*ich Liebe absolut die Freiheit, eines der wichtigsten Dinge für Menschen
naja und halt ne Menge mehr.......

Gut, ich denke mal so grob sollte ich mich mal beschrieben haben was mich Interessiert.........

                                         ..... ohne Worte


                                              


********************************************************************************
********************************************************************************
********************************************************************************

Das Leben und die Rose

Das Leben ist wie eine Rose, so wunderschön und zart, und doch…….. so scharf wie ein Messer, ein Messer in der Liebe und im Leben, doch alles wird sie dir geben, lässt du sie am Leben.

Sie gibt alles was sie hat, dem der weiß sie auch zu würdigen, doch sie sticht und verteidigt auch was sie besitzt…. und sie hat Recht damit, ists doch ihr Leben.

Die Schönheit und Freiheit die sie hat wirst du sehen nur wenn du dir nimmst an Zeit, Zeit zum betrachten dieser Rose, zu sehen die ganze Feinheit dieser Rose, so zart Ihre Blätter und so fein, so duftend, so verlockend,  doch kommst du ihr zu Nahe wird sie dich stechen …. und zu Recht, sie wird sich wehren damit du kannst sie nicht verletzen.

So ähnlich mag es gar sein im Leben, mit so mancher Freundschaft und so mancher Liebe, die einem begegnet schon im Leben, du konntest sie bewundern nur, dich laben an ihrem Duft, an Ihrer Schönheit, aber nie konntest du sie haben, mit ihr dein Leben verbringen.

 

Es ist schon wie im Leben, an so mancher Rose gehen wir vorbei ohne sie zu sehen und zu merken dass es je sie gab, die Rose doch, sie gab ihr bestes, um zu gefallen dir…. und um dir zu zeigen, die Welt, die Welt ist doch so schön, warum nur gehst du vorüber an mir?

 

Doch irgendwann ists im Leben so halt auch hier, die Rose wird verwelken, und du hast nie bemerkt ihr ringen, ihr ringen um deine Gunst um dir zu gefallen. Du wirst es oft bemerken, wenn es bereits zu spät, doch dann ist es auch hier wie bei der Rose, sie ist verwelkt und nie wiederkehren wird deine Chance sie zu lieben oder zu verehren.

Ja so mag es gehen wohl auf dieser Erde, und so wird’s wohl sein mit der Liebe und der wahren Freundschaft um des Freundschafts Willen.

 

Doch jetzt ists an uns zu lernen aus der Vergangenheit, die Chance die du vertan………. Sie wird niieeee wiederkehren……………………….

Eine Rose die verblüht, ist wie eine Freundschaft die verblüht, du wirst die Chance für diese Rose einmal nur bekommen…….. darum bitt ich Gott zu helfen all den Menschen die sich bekriegen statt sich zu helfen, den wahren Wert zu erkennen auf dieser unserer geliehenen Erde.

 

Lassen wir doch walten unsre Liebe, rotten wir nicht aus was uns doch Lieb und Wert,

warum denn eifern, warum beneiden, hassen lügen und betrügen, wo ist bloß die Grenze, wo hören wir bloß auf, wer weiß dass schon?

Wir zerstören auf dieser Welt doch alles was uns gar wichtig wie wir sagen, warum dann nur unser tun und handeln, ist das denn noch richtig?

 

Der schnöde Mammon ist uns wichtig, ist doch öde, könnten wir denn nicht stattdessen füllen unsre Energie in Liebe, trachten nach dem reinen Leben, ohne Hass und ohne Stress.

Warum betrachten die Menschen nicht die einfachen Dinge der Natur, lassen sie Leben und lernen von ihr, warum sehen wir nicht hin und bewundern, staunen und stellen fest, welch Pracht in gar so manchem Blütenblatt doch steckt. Welch Energie und Lebenswille darin steckt, welch Drang zu Leben, und seht genau mal hin…… welch flehentliche Bitte…….. ach lass mich doch am Leben und schneid mich doch nicht ab, viel mehr Freude kann ich dir doch geben, lässt du mich am Leben und länger noch. Und werd ich irgendwann verwelken, dann sag ich dir ganz einfach danke, danke für deine Ehrfurcht vor dem Leben, danke für deine Sanftmut, dass du für mich da warst und zu mir hieltest………. und gibt es mal ein andres Leben, auch wenn keiner davon weiss, so werd ich dann doch immer in Gedanken und in meiner Seel immer bei dir sein und zu dir stehen, werd dich niiieeee verlassen und treu dir sein auf ewig………………………………

 

Wollen wirs nicht machen wie die Rose ……. Leben und leben lassen, warum denn nicht.

Ist doch das Wunder Leben nicht das alles Wert, ists denn so wichtig wie viel der eine oder andre kann oder weiß, warum so frag ich euch, müssen wir uns denn bekriegen??????

Lassen uns ganz leicht aufwiegeln, gegen Menschen, gegen Rassen und Berufe, hat nicht jeder des Lebens Recht, das Recht auf Leben in Freiheit?

 

Leute ich möchte euch sagen, ich glaub hätt ich nicht ne Familie, ich glaub ich würd jetzt einfach gehen, kann nicht sagen wie dankbar ich dafür bin, mein Rose gefunden zu haben, ich sag euch ich wünsch es euch von Herzen, nichts schöneres durfte ich in meinem Leben je erleben.

Das wichtigste ist doch im Leben, mit dem Herzen…..ganz tief drinnen zu erkennen, wie die Seele aussieht des Menschen, derer die geben ihr bestes. Und egal was sie auch machen, wie viel sie deswegen nicht geachtet, sie haben doch gegeben, ihr bestes das sie können………. Und darum möchte ich bitten, zu respektieren wie bei der Rose, achtet doch auch diese Taten, und scheinen sie noch so klein…….

 

……………….sie sind es nicht.

 

(Cerny Roland, Sommer 2007)

 ********************************************************************************
********************************************************************************
********************************************************************************

                                         .....die Vereinigung

********************************************************************************
********************************************************************************

VERTRAUEN

Vertrauen ist ein unbezahlbares wunderschönes Gefühl - solange es nicht Missbraucht wird..........
Doch........ es ist nun mal wie es ist -
Vertrauen wird wie immer getreten mit Füßen und Händen.

Es ist wie Seelenbruch ........, eine Welt stürzt ein, man schwimmt in einem Meer voll Enttäuschung......., immer wird es geben solche Brüche - und man sollte denken, gewöhn´ dich einfach drann ..........

Doch leider... es ist ein Wesen - dies Vertrauen - ein Wesen dass lebendiger einst gewesen als dass Leben selbst es war - und es hat im Leben gar bekommen viele Narben dieses Wesen, und doch...... so sagt es sich unter Tränen - zum Trotze will ich doch Vertrauen - denn es ist mein Leben ............., was wenn ich nicht mehr Vertrau – bin ich dann nicht tot ? Oder wär es besser tot zu sein ? – ja………., kann sein …………. – denn dann hätt die Qual doch endlich ein Ende, keine Schmerzen, keine Pein, keine Qual und kein Leiden mehr. Kein ewiges Fragen – wann wird es wieder soweit sein …….

Die Welt da draußen, sie schert dass alles nicht. Sie giert, sie rafft, sie geifert, lacht das Wesen aus und sagt zu ihm:" Was, Vertrauen - sag was hast du den Menschen gebracht?".......... und das Wesen weiß - die Welt hat leider Recht damit obwohl sie irrt........

denn - dass Wesen weiß - nicht viele hat es erreicht in seiner Seele, aber die wenigen sind dem Wesen mehr Wert als alles andere, und vielleicht, vielleicht irgendwann erkennen auch die die draußen stehen und mit Fingern zeigen und schreien dass es wichtigeres gibt als den Alltag und die Gier und den Hass, wichtigeres als Glaubenskriege, Neid und Mord wichtiger als zu Glauben und laut zu schreien:“ ICH bin ja BESSER als DU“ – nicht wissend was sie da sagen weil sie meinen sie sind im Recht „weil es doch alle sagen“ ………………..

und vielleicht sogar erkennen sie, es nicht wichtig immer vorne zu sein –  ist nicht wichtiger sich selbst treu zu bleiben ?

Ich weiß, viele die dies lesen werden denken und sagen: „der spinnt doch total“ – „seht auch den Idioten an“ und trotzdem – ich sage jedem der den Mut hat mir dies zu sagen – du hast Unrecht – geh in dich und höre auf das was du schon längst verlernt hast.

Wir alle waren Kinder, „Naiv“ haben sie uns bezeichnet – aber seid mal ehrlich, war die Zeit des Glaubens und Vertrauens nicht auch die Zeit des Friedens und nicht Neidens ?

Ist es soooo falsch zu Vertrauen? – und, …... warum in aller Welt, warum müssen wir immer trachten besser zu scheinen als wir sind. Ich sage niemand ist besser !!!!!!!!!! Und es spielt absolut keine Rolle welche Aufgaben unter uns verteilt sind, es ist absolut egal was wir verdienen – und es ist absolut egal wie wir Leben – solange wir zufrieden sind mit dem was wir haben.

Als Abschluss sag ich nur noch, ich geh „meinen“ Weg,, und ich werde mich von nichts und niemanden davon abbringen lassen, denn ich denke ich gehe den richtigen Weg. Ich trachte nicht nach Macht und Besitz und Habe, und ich diskutiere nicht darum was ich habe und warum –denn ich wüsste nicht wem ich Rechenschaft ablegen müsste. Und wenn es wem nicht passt, dann bitte geht, aber bitte mit Anstand und Würde und nicht mit falschen Worten hinter meinem Rücken.

Und für meine Freunde kann ich eines nur Euch sagen – es ist ganz einfach: Danke…….., danke dass ihr da seid……..

(Cerny Roland, 31.05.2009 - Lettenfeld)

Alone .......

[17 Fotos]Passwortgeschützer Bereich
[6 Fotos]
[5 Fotos]
[18 Fotos]
[31 Fotos]
schrieb am 05.07.2012 - 11:52
schrieb am 06.04.2012 - 22:34
 
Hallo Roland, wünsche dir und deiner Familie ein Frohes Osterfest...glg aus Wien von MARIA
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
schrieb am 01.03.2012 - 17:18
Gothic Gästebuch Bilder - 12-gothic.jpg - GB Pics
 
Danke für Deinen Eintrag,....dann ebenfalls mal
liebe Grüße an Dich aus Wien,
HEIDI  :-)